Berichte von 05/2017

#5 Kontakte knüpfen

27Mai2017

Hey du! 

Werde ich in Australien Freunde finden? Wie knüpfe ich Kontakte? Werde ich Einheimische nach meiner Zeit Freunden nennen können oder doch eher Internationals? 

Es geht um Abenteuer, um etwas erleben, sich neu zu erfinden, neue Seiten entdecken. Und um Freunde finden mit denen man diese Erlebnisse teilen kann! 

Ich werde schon Bekanntschaften schließen, wenn ich erst mal vor Ort bin :) ich bin da ganz zuversichtlich! Aber es gibt ja auch die Zeit bis dahin. Ich habe Fragen, möchte einfach nur meine Gedanken oder nächsten Schritte teilen aber weiß auch das Freunde nicht immer die besten Ansprechpartner sind. Das meine ich gar nicht böse aber es ist doch etwas anderes, wenn jemand in der gleichen Situation steckt. 

Also bin ich nun in Facebook Gruppen Mitglied und über ein Forum bei Kleiderkreisel auf eine WhatsApp Gruppe gestoßen :) aus völlig Fremden werden Gleichgesinnte und man tauscht sich einfach aus und steht mit Rat und Tat zur Seite! 

Eine tolle Sache wie ich finde und nur zu empfehlen :) 

#4 Schritt für Schritt in Richtung Glück

19Mai2017

Hey du! 

Seit ich meine Gastfamilie gefunden habe, stecke ich mitten drin in der Organisation. Und um dir einfach mal zu zeigen was aktuell so in meinem Kopf herum schwirrt, hier eine Auflistung. Bitte beachte, dass meine To-Do Liste nicht autmatisch so aussehen muss wie deine und maximal als Orientierung gelten sollte :) 

  • Reisepass beantragen 
  • Visum beantragen
  • Flug buchen
  • Hostel für Sydney buchen 
  • Wohnung kündigen
  • Möbel verkaufen/verschenken/auf den Müll bringen
  • Kleidung auf dem Flohmarkt an den Mann bzw. an die Frau bringen 
  • Auslandskrankenversicherung abschließen 
  • um deutsche Versicherung kümmern 
  • Job kündigen
  • Mitgliedschaft im Verein kündigen 
  • Handy/Internetvertrag auflösen
  • Netflixaccount kündigen 
  • Gastgeschenke besorgen
  • Backpack kaufen 

Ich wette auf meiner Liste fehlt noch jede Menge aber so ist zumindest die aktuelle Momentaufnahme aus meinem Kopf :D 

#3 Final Match

04Mai2017

Hey du!

Schön, dass du wieder eingeschaltet hast ;) Ich habe auch große Neuigkeiten, denn wie die Überschrift schon verrät, habe ich meine Gastfamilie gefunden und mein Abenteuer wird Realität :) 

Passend zu der Situation in der ich mich gerade befinde, habe ich mir gedacht beantworte ich einfach die Fragen aus dem Pre-Au-Pair Tag von der lieben Freda. 

1. Warum möchte ich Au-pair werden? 

  • tolle Möglichkeit Kultur und Land kennen zu lernen
  • Vorteile durch Gastfamilie wie Ansprechpartner, Sicherheit, Rückzugsort
  • es ist nicht das größte und dickste Sparschwein vonnöten

2. Warum gehe ich nach Australien?

  • Land mit unglaublich vielen Facetten
  • toller Lifestyle
  • gutes Wetter
  • durch das Work&Travel Visum gut umzusetzen

3. Warum ohne Agentur?

  • für Australien lassen sich Flug, Visum und Auslandskrankenversicherung gut selbst organisieren
  • Seiten wie aupairworld.com helfen einem bei der Familiensuche 
  • ich habe Spaß an Recherche und Organisation -> wenn man nicht der Typ dafür ist, bietet sich vielleicht doch eher eine Orga an

4. Wie viel Erfahrung in der Kinderbetreuung habe ich? 

  • Ausbildung im Kindergarten
  • seit mehr als 10 Jahren babysitten 
  • Teamer in einem Feriencamp 
  • Trainerin einer Kinderfußballmannschaft 

5. Wann habe ich mich beworben und wie lange hat die Familensuche gedauert? 

  • Anfang April habe ich mein Profil erstellt
  • von Anmeldung bis Matching sind ca. 4 Wochen vergangen
  • Vom Erstkontakt bis zum Matchin ca. 2 Wochen 

6. Wie sieht meine Gastfamilie und mein zukünftiges Zuhause aus? 

  • Mutter, Vater und 2 Mädels (5 und 2,5)
  • Vorort von Newcastle in New South Wales
  • Ca. 10 Minutem vom Zentrum und Strand entfernt 
  • 3 stöckiges Haus mit Garten und einem eigenen Zimmer für mich 

7. Meine größten Befürchtungen/Ängste? 

  • Das in Deutschland etwas passiert und ich nicht da sein kann
  • ich es nicht schaffe mich einzuleben 
  • nicht mit der Gastfamilie klar komme

8. Was erwarte ich/was sind meine Ziele? 

  • Zügel etwas locker lassen -> nicht jede Minute im Leben muss durchgeplant sein :P
  • offen und ohne große Erwartungen in das Abenteuer starten

9. Was werde ich vermissen? 

  • die 3 F´s: Familie, Freunde & Fußballmannschaft 

10. Was werde ich nicht vermissen? 

  • Schlechtes Wetter 

11. Was möchte ich in Australien sehen/machen? 

  • Am liebsten alles! Auf jeden Fall auf einem Surfbrett stehen :) 

Bis bald! 

 

#2 Aupairworld

02Mai2017

Hey du! 

Kennst du aupairworld.com schon? Wenn nicht ist hier eine kurze Erklärung: eine Website auf der man sich kostenfrei anmelden und sich ein Profil erstellen kann. Punkte wie Über mich, Kinderbetreuungserfahrungen, Hobbys, Erwartungen, Raucher oder Nicht Raucher, Führerschein oder nicht usw. werden abgefragt. Platz für Fotos ist auch :) das gleiche gilt auch für die Familien, die ein Au-pair suchen. Und dann filtert man mögliche Hostfamilys nach Anreisedatum, Kinderanzahl und Alter, Wohnort und bekommt immer noch eine Menge Treffer. 

Zumindest ist das bei mir der Fall. Ich möchte im Oktober/November ausreisen, Kinderanzahl habe ich offen gelassen und Alter zwischen 1 und 14 angegeben. Städtisch oder ländlich ist mir gleich und geraucht sollte maximal draußen werden. Ich habe mir einfach gesagt, dass ich mir nicht durch Voreinstellungen das perfekte Match entgehen lassen möchte und mich somit auf das Wichtigste beschränkt. 

Und schon kannst du los legen und potentielle Familie anschreiben! Zumindest habe ich es so gemacht und schon in kürzester Zeit mit vielen Familien geschrieben. Mal war es nur eine Nachricht und man hat direkt gemerkt, dass es nicht passen würde. Mit anderen Familien schreibe ich mehrmals hin und her. Gestern habe ich mit der ersten Familie geskyped. Sehr aufregend kann ich euch sagen! 

Du willst wissen wie es weiter geht? Dann bleib einfach dran ;)