#11 Die Zeit fliegt & so schnell ändert sich die Konstellation der Gastfamilie

17Aug2017

Hey du!

Aktuell habe ich das Gefühl, dass die Zeit rennt! So richtig bewusst geworden ist mir das gestern. Mein Handy ist runter gefallen und der Bildschirm ist komplett kaputt gegangen. Die Reparatur hätte fast so viel gekostet wie ein neues Handy also bin ich jetzt Besitzerin eines Neuen :) ungeplante Ausgaben sind doch immer wieder was tolles - nicht! :D Beim Einrichten des besagten neuen Handys habe ich dann die Countdown App heruntergeladen und als da dann einfach 67 Tage bis Australien stand, war ich richtig geschockt Oo

In den letzten Wochen hat sich meine Wohnung in das reinste Chaos verwandelt. Überall stehen abgebaute Möbel, Kartons und inzwischen schlafe ich auf einer Matratze auf dem Boden. Ein paar Sachen konnte ich bei Ebay Kleinanzeigen verkaufen. Zum Flohmarkt wollte ich auch noch aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das "normale" Leben geht natürlich auch weiter also auch kein Wunder, dass die Zeit nur so vorbei fliegt.

In meinem letzten Eintrag habe ich geschrieben, dass ich mit meiner Hostfamily skypen wollte. Meine Hostmum und die zwei Mädels waren da und wir haben einfach ein bisschen gequatscht. Dann haben wir das Thema mit dem aktuellen Aupair angesprochen. Eine Französin hat im Mai bei der Familie angefangen und ich hatte ab und an Kontakt mit ihr über Facebook. Sie fühlte sich nicht wohl und auch meine Hostmum meinte, dass es einfach nicht gepasst habe. Sie überbrücken die Zeit bis ich im Oktober komme mit einer local Babysitterin. Vorteil für mich, dass ich nicht im direkten Vergleich mit dem Vorgänger Aupair stehe. Nachteil, dass es den geplanten Overlap nicht gibt um mir alles zu zeigen. Aber meine Hostmum meinte, dass wir das alles schon hinbekommen.

Und es gibt noch eine andere Neuigkeit: meine Hostmum ist Schwanger und bekommt im Februar ein Baby! In dem Moment als ich es erfahren habe, war ich geschockt und verwirrt und voller Vorfreude in einem :D ich hatte so viele Fragen. Wie lange vor dem Geburtstermin bleibt die Mum zu Hause? Und wie lange nach der Geburt? Wie wird es wohl mit einer Staying Home Mum? Will ich das überhaupt? Ein Neugeborenes? Was sagen die Mädels dazu? Reicht der Platz im Haus überhaupt? Und noch viele mehr :D Im Endeffekt haben wir es jetzt so besprochen, dass ich wie geplant anreise und wir einfach schauen, wie es zwischen uns passt. Und dann entscheiden wir Anfang des kommenden Jahres, ob ich die geplanten 6 Monate bleibe oder gehe bevor das Baby kommt oder länger als 6 Monate bleibe.

Wäre ja auch langweilig, wenn alles wie geplant läuft ;)